GARTENKALENDER: FRUEHLING

 

Gartenkalender: Frühling
Gartenkalender: Sommer Gartenkalender: Herbst Gartenkalender: Winter

März

• An frostfreien Tagen Obstbäume und sommer- sowie herbstblühende Ziergehölze auslichten und falls nötig zurückschneiden.

• Bei trockenem, frostfreiem Wetter Beete und Rabatten für Neupflanzungen vorbereiten: wenn nicht bereits im Herbst geschehen, Boden tief lockern, Unkrautwurzeln gründlich entfernen, einebnen.

• Im März sind erste Freilandsaaten möglich: beispielsweise von Erbsen, Kresse, Möhren, Radieschen und Rettich.

• Gegen Ende März, sobald die stärksten Fröste vorbei sind, Rosen abhäufeln und zurückschneiden, mit dem Pflanzen bis April warten.

• Neue Vogelnistkästen anbringen und alte säubern. Am besten noch im Februar.

• Jetzt ist Pflanzzeit für Stauden, Ziersträucher und Rosen. Reisigabdeckung von bereits gepflanzten Rosen entfernen, abhäufeln und Vertrocknetes bzw. Erfrorenes herausschneiden.

• Sobald der Boden abgetrocknet ist, die noch nicht belegten Gemüsebeete vorbereiten: umgraben, Kompost ausbringen.

• Unter Folie oder Vlies können bereits Kopfsalat, Rettiche und Radieschen ausgesät und frühe Kohlarten gepflanzt werden.

• Überwinternde Kübelpflanzen im Winterquartier auf Schädlinge kontrollieren. Vorzeitige, lange Geiltriebe abschneiden.

• Weiße Fliegen, Trauermücken und andere fliegende Schadinsekten an Zimmerpflanzen gehen Gelbstickern auf den Leim.

• Für Kakteen geht die Winterruhe zu Ende: wärmer stellen, gießen und mit Kakteendünger versorgen.


April

• Holen Sie Ende April Ihre robusteren Kübelpflanzen aus dem Winterquartier ins Freie und härten Sie sie vorsichtig ab. Langsam an den hellen Standort gewöhnen! Stellt man sie sofort in die Sonne, kann es zu Blattverbrennungen (Sonnenbrand) kommen. Bei Nachtfrostgefahr nachts ins Haus holen. Empfindliche Gewächse kommen erst nach den Eisheiligen Mitte Mai nach draußen.

• Vermooste Rasenflächen mit Moosbekämpfungsmitteln behandeln. Wenn das Moos abgestorben ist, den Rasen vertikutieren und düngen. Kahle Stellen neu einsäen oder Rasenstücke verlegen.

• Verwenden Sie zum Unkrautjäten bei Rosen keine Hacke. Die Rosenwurzeln wachsen dicht unter der Erdoberfläche und könnten beschädigt werden. Jäten Sie lieber von Hand.

• Im Wassergarten können Sie gegen Monatsende Tiefwasser- und Uferpflanzen setzen. Substrat mit Steinen beschweren und im Teich versenken. Auf der Wasseroberäche Schwimmpflanzen ansiedeln.


Mai

• Im Mai während der Hauptwachstumszeit ist der günstigste Zeitpunkt, Unkrautbekämpfungsmittel für den Rasen zum Gießen, Spritzen oder Streuen anzuwenden.

• Ab Mitte des Monats können auch empfindliche Gemüse- und Obstarten ins Freiland: Tomaten, Gurken, Paprika und Zucchini, an geschützten Stellen auch Auberginen und Melonen. Stangen- und Buschbohnen ab Monatsmitte säen.

• Die Anwendung von Herbiziden (Unkrautbekämpfungsmittel) auf befestigten Flächen wie gepflasterten Wegen oder Garageneinfahrten ist durch das Pflanzenschutzgesetz verboten.

weiter zu...    SOMMER     HERBST     WINTER